Nordkoreanischer Comic und Tierethik – BOOKFARM auf AGMB Tagung 2017 WIEN

Posted · Add Comment

Der wunderbarste Job der Welt ist … Gebrauchtbuchakquisitor! Ist es die richtige Berufsbezeichnung? Was tut ER? Was tue ICH – heute in Wien? Warum ist es der wunderbarste Job?

Heute darf ich in Wien sein. Nicht zum ersten Mal. Es gibt bereits Lieblingsorte. So dass „Hofstüber`l“ zur Mittagszeit, ein Indoor-Würste’l-Stand direkt neben der Hofburg. Obwohl hier touristischer Hot-Spot ist, wird der Imbiss hauptsächlich von autochthonen Handwerkern frequentiert. Wieselburger Bier und Leberkässemmeln sind die Verkaufsschlager.

Ein anderer Lieblingsort ist die Reisebuchhandlung der Kartografischen Anstalt „Freytag & Berndt“, zentral im Ersten gelegen. Das Untergeschoß des Geschäfts widmet sich ausschließlich Segel- und Flugkarten, alles auf Papier und großformatig!!! „Italienische Häfen der Adria“, wie anlegen in Triest…? –  genial. Alles was es braucht um Orte zu durchdringen: Laufstrecken in Wien für Insider/ aufwendige Reliefkarten, begeistert wie ein Kind Alpentäler durchfahren/ Schneeschuhführer Ostalpen… Echte Enthusiasten die Herren Freytag und Bernhardt. Das Ladenlokal spiegelt es wieder, mit seinen wachen Mitarbeitern und der konzisen Auswahl regionaler Erkundungsliteratur. Eine echte Inspiration!

Es gibt Dinge die erleb ich nur ein einziges Mal – so denke ich:

Den Ärger einer Bibliothekarin, dass eine Studentin einen nordkoreanischen Comic im Zug liegen hat lassen. Dieser Ärger ist einmalig aufgrund der Konstellation. Was ist aus dem Comic geworden? Wem ist er in die Hände gefallen? Mit Büchern lässt sich an alle Orte der Welt reisen.

Seltene Titel sind auch ein BOOKFARM-Thema! „2tes Leben für Bücher“, ist unser Motto. Schwer greifbare Literatur verfügbar machen, interessante, schrille Information. Deshalb bieten wir Bücher in allen möglichen Sprachen an, auch Koreanisch, Chinesisch, Japanisch. Tiefgründiges….

Super Überleitung …. Noch immer 25ter September in Wien. Der eigentliche Anlass ist die AGMB Tagung an der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Den Festvortrag hält ein Tierethiker. Er begeistert, lässt über den Tellerrand schauen, verleitet zum Philosophieren über Menschliches im Tiereischen.

Kommentar verfassen

 
 
Top